Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Statistik

Marketing


Kontakt
Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Einsatztagebuch

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere letzten Einsätze.

zur Übersicht

Einsatz Ertrinkungsunfall (Mi 18.07.2018)
0719000-08/2018: Personensuche im Wiesensee Hemsbach

Einsatz von:KV Bergstrasse e.V.
Einsatzart:Ertrinkungsunfall
Einsatztyp:SEG-Einsatz
Einsatztag:18.07.2018 - 18.07.2018
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 18.07.2018 um 19:39 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 19:45 Uhr
Einsatzende:18.07.2018 um 23:15 Uhr
Einsatzort:Hemsbach Wiesensee (Nordbaden)
Einsatzauftrag:Sucheinsatz mit:
Sonar (Biblis)
Tauchroboter (Heppenheim)
Suchhunde (Lampertheim)
Boote (Lamperteim, Biblis, Heppenheim)
Taucher (Heppenheim, Biblis)
Einsatzgrund:Eine 76-jährige Frau alarmierte die Rettungskräfte, weil sie einen in ihrer Nähe schwimmenden Mann plötzlich nicht mehr sehen konnte.
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 3 Zugführer
  • 3 Gruppenführer
  • 1 Taucheinsatzführer
  • 7 Bootsführer
  • 8 Einsatztaucher
  • 12 Helfer KatS
  • 5 Signalmann
4/4/32/40
Eingesetzte Einsatzmittel - Gerätewagen sonstige (GW) - PB 13/59-2 - HP-3269
- Gerätewagen sonstige (GW) - PB 11/59-1 - HP- DL 115
- Gerätewagen Taucher (GW-Taucher) - PB 11/57-1 - HP-DL 54
- Gerätewagen Taucher (GW-Taucher) - PB 3/57-1 - HP-3188
- Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - PB 11/58-1 - WI-5290
- Kommandowagen (KdoW) - PB 13/10-2 - HP LA 406
- Mannschaftstransportwagen (MTW) - PB 3/19-3 - HP-2487
- Mannschaftstransportwagen (MTW) - PB 13/19-3 - HP-2190
- Mehrzweckboot (MZB) - PB 3/78-1 - Anhänger H
- Personenkraftwagen (PKW) - PB 13/16-1 - HP-LA 431
- Rettungsboot (RTB) - PB 13/78-1 - HP- LA 781
- Rettungsboot (RTB) - PB 13/78-2 - Anhänger W
- Rettungsboot (RTB) - PB 11/78-1 -

Kurzbericht:


Gegen 19.30 Uhr hatte eine Frau im See gebadet, dabei einen anderen Schwimmer beobachtet, so ein 
Aussage der Zeugnin: "Der Mann ist öfter abgetaucht, dann wieder aufgetaucht. Dann tauchte er nicht mehr auf."

Die Frau informierte den Bademeister, der alarmierte die Polizei. Daraufhin wurde der Alarmplan Nordbaden ausgelöst.
Die DLRG SEG Ried (Heppenheim, Biblis und Lampertheim) wurde zur Unterstützung zu diesem länderübergreifenden Einsatz hinzugezogen.
Das Gelände wurde geräumt und abgesperrt.
Taucher, Sonarboote sowie Wassersuchhunde durchsuchten den See.
Gefunden wurde jedoch niemand. Auch gab es keine Gegenstände, die am Ufer herrenlos zurückblieben. Um 21.30 Uhr wurde der Einsatz schließlich beendet.

Insgesamt waren 90 Kräfte im Einsatz. Die DLRG Ortsgruppen des Kreis Bergstraße rückten mit 10 Fahrzeugen, 4 Booten, zwei Suchhunden, 8 Tauchern und insgesamt 40 Helfern an. 
 

zur Übersicht

Einsatz Ertrinkungsunfall (Mi 18.07.2018)
0719000-08/2018: Personensuche im Wiesensee Hemsbach

Einsatz von:KV Bergstrasse e.V.
Einsatzart:Ertrinkungsunfall
Einsatztyp:SEG-Einsatz
Einsatztag:18.07.2018 - 18.07.2018
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 18.07.2018 um 19:39 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 19:45 Uhr
Einsatzende:18.07.2018 um 23:15 Uhr
Einsatzort:Hemsbach Wiesensee (Nordbaden)
Einsatzauftrag:Sucheinsatz mit:
Sonar (Biblis)
Tauchroboter (Heppenheim)
Suchhunde (Lampertheim)
Boote (Lamperteim, Biblis, Heppenheim)
Taucher (Heppenheim, Biblis)
Einsatzgrund:Eine 76-jährige Frau alarmierte die Rettungskräfte, weil sie einen in ihrer Nähe schwimmenden Mann plötzlich nicht mehr sehen konnte.
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 3 Zugführer
  • 3 Gruppenführer
  • 1 Taucheinsatzführer
  • 7 Bootsführer
  • 8 Einsatztaucher
  • 12 Helfer KatS
  • 5 Signalmann
4/4/32/40
Eingesetzte Einsatzmittel - Gerätewagen sonstige (GW) - PB 13/59-2 - HP-3269
- Gerätewagen sonstige (GW) - PB 11/59-1 - HP- DL 115
- Gerätewagen Taucher (GW-Taucher) - PB 11/57-1 - HP-DL 54
- Gerätewagen Taucher (GW-Taucher) - PB 3/57-1 - HP-3188
- Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - PB 11/58-1 - WI-5290
- Kommandowagen (KdoW) - PB 13/10-2 - HP LA 406
- Mannschaftstransportwagen (MTW) - PB 3/19-3 - HP-2487
- Mannschaftstransportwagen (MTW) - PB 13/19-3 - HP-2190
- Mehrzweckboot (MZB) - PB 3/78-1 - Anhänger H
- Personenkraftwagen (PKW) - PB 13/16-1 - HP-LA 431
- Rettungsboot (RTB) - PB 13/78-1 - HP- LA 781
- Rettungsboot (RTB) - PB 13/78-2 - Anhänger W
- Rettungsboot (RTB) - PB 11/78-1 -

Kurzbericht:


Gegen 19.30 Uhr hatte eine Frau im See gebadet, dabei einen anderen Schwimmer beobachtet, so ein 
Aussage der Zeugnin: "Der Mann ist öfter abgetaucht, dann wieder aufgetaucht. Dann tauchte er nicht mehr auf."

Die Frau informierte den Bademeister, der alarmierte die Polizei. Daraufhin wurde der Alarmplan Nordbaden ausgelöst.
Die DLRG SEG Ried (Heppenheim, Biblis und Lampertheim) wurde zur Unterstützung zu diesem länderübergreifenden Einsatz hinzugezogen.
Das Gelände wurde geräumt und abgesperrt.
Taucher, Sonarboote sowie Wassersuchhunde durchsuchten den See.
Gefunden wurde jedoch niemand. Auch gab es keine Gegenstände, die am Ufer herrenlos zurückblieben. Um 21.30 Uhr wurde der Einsatz schließlich beendet.

Insgesamt waren 90 Kräfte im Einsatz. Die DLRG Ortsgruppen des Kreis Bergstraße rückten mit 10 Fahrzeugen, 4 Booten, zwei Suchhunden, 8 Tauchern und insgesamt 40 Helfern an.